Boyne

Boyne (Boinn), keltische Göttin in Irland, die mit > Dagda den Sohn > Oengus zeugte. Der Name B. wird als „weiße Kuh“ (Bo-Vinda) gedeutet, weshalb die Göttin als Fruchtbarkeitsgöttin gilt.
Einer mythischen Überlieferung zufolge soll nach B. der ostirische Fluss Boyne benannt sein, an dem Wilhelm III. von England über den ehemaligen englischen König Jakob II. siegte. Dieser Sieg wird von den protestantischen Traditionsverbänden in Nordirland heute noch gefeiert, was immer wieder Anlass zu Unruhen mit der katholischen Bevölkerung in Nordirland gibt.

Lit.: A true relation of the battle of the Boyne ... , fought by ... King William, ... without observation or reflection. London, 1700.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2