Boursnell, Richard

Boursnell, Richard (1832–1909), englischer „Psychofotograf “. Bereits 1851 stellte B. beim Fotografieren auf seinen Platten seltsame Erscheinungen fest, die nicht nur seine Fotos unbrauchbar machten, sondern seine Mitarbeiter auch veranlassten, ihm eine unzureichende Säuberung des Glases vorzuwerfen. Daraufhin machte er 40 Jahre lang keine Aufnahmen mehr, bis der Journalist W. T. Stead feststellte, dass die Erscheinungen psychischer Natur seien. B. ließ sich davon überzeugen und war nun beim Fotografieren dermaßen erfolgreich, dass die Spiritualisten Londons in den Räumen der Psychological Society 1903 an die hundert ausgewählte „Geisterfotografien“ ausstellten.
Wie alle „Geisterfotografen“ wurde auch B. der Betrügerei bezüchtigt. So schrieb Admiral Moore in Glimpses of the Next State (1911), dass viele seiner Bilder manipuliert seien, wenngleich er B. für einen exzellenten Hellseher hielt und von dessen besonderen Fähigkeiten überzeugt war. Den Beweis für die Fälschung sah man darin, dass B. schon vor der Belichtung die Bilder beschrieb, die nachfolgend auf der Platte zu sehen waren. 89 Negative, die B. zwischen 1897 und 1907 in Verbindung mit Mr. S. W. Woolley aufnahm, werden im British College of Psychic Science aufbewahrt. H. Blackwell, der ebenfalls mit solchen Fotografien experimentierte, sagte in seinem 1910 geschriebenen und in The London Magazine veröffentlichten Artikel „Spirit Photographs“: „In unseren zahlreichen, im Laufe von zehn Jahren durchgeführten Sitzungen führten wir stets genaue Kontrollen durch. Nicht etwa, weil wir Zweifel gehabt hätten, sondern nur, um die Beweiskraft unserer Ergebnisse zu stärken. Wir verwendeten jedesmal eine neue Filmpackung, die wir gewöhnlich mit Initialen versahen und datierten; in die Kassette der zuvor untersuchten Kamera schoben wir die Platten, die wir sofort anschießend entwickelten... Da ich selbst ein Hobbyfotograf bin, kann ich nach intensivem Studium des Themas anhand einer umfangreichen Sammlung übersinnlicher Fotografien völlig überzeugt sagen, dass Mr. Boursnell absolut ehrenwert ist und höchsten Respekt verdient“ (nach C. Permutt, S. 49–50). > Psychofotografie, > Geisterfotografie.

Lit.: Moore, William Usborne: Glimpses of the Next State (The Education of an Agnostic). London: Watts & Co., 1911; Coates, James: Photographing the Invisible. Practical Studies in Spirit Photography, Spirit Portraiture, and Other Rare but Allied Phenomena, 1911; Permutt, Cyril: Fotos aus einer anderen Welt: übersinnliche Phänomene im Bild festgehalten. München: Th. Knaur Nachf., 1990.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2