Borderieux, Carita

Borderieux, Carita (Madame Pierre Borderieux (*1874; † 20.02.1953 Paris), Sekretärin von Gabriel Delanne und Herausgeberin von La Revue Scientifique et Morale du Spiritisme. 1921 gründete sie die Zeitschrift Psychica, die sie bis zum Ende ihres Erscheinens 1940 redigierte. B. organisierte wöchentliche Zusammenkünfte in Paris zu Gesprächen über Spiritismus und Parapsychologie, bei denen auch namhafte Personen das Wort ergriffen, wie Camille > Flammarion, Gabriel > Delanne, Juliette > Bisson, René > Warcollier, Leon > Chevreuil, Robert > Tocquet, Maurice > Maeterlinck u. a.
B. interessierte sich vor allem für Hellsehen und die sog. „denkenden Tiere“. Sie trainierte den Hund „Zou“, der angeblich auf Fragen reagierte, die ihm telepathisch gestellt wurden, und verfasste das Buch Les nouveaux animaux pensants (Die neuen denkenden Tiere).

W.: Les Animaux pensants. Les Chevaux d'Elberfeld. Les Chiens de Mauheim. Zou. Le Chien qui sait lire et calculer. Comment je l'ai instruit. Impr. A. Clerc: en vente chez l'auteur, 23, rue Lacroix (XVIIe) / 1923.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2