Blutschink

Blutschink. Tiergestaltiger Wasserdämon. Er erscheint in Tirol und Kärnten als Bär, auch halb Bär, halb Mensch. Den Namen hat er von seinen stets blutigen Füßen. B. überfällt die Menschen im Schlaf, würgt sie und schleppt sie in den See. Kinder werden vor ihm gewarnt.

Lit.: Alpenburg, Johann Nepomuk von: Mythen und Sagen Tirols. Zürich: Meyer und Zeller, 1857.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2