Bloxham, Arnall

Bloxham, Arnall (* ca. 1881–?), britischer Hypnotherapeut, machte im Lauf von 20 Jahren bei hypnotischen Sitzungen mehr als 400 Tonbandaufnahmen mit Personen, deren Erinnerungen angeblich zu früheren Inkarnationen zurückführten. Die Tonbänder sind als „Bloxham Tapes“ in die Geschichte eingegangen. 1958 gab seine Frau Denice ein Buch heraus, das sich mit einer dieser Versuchspersonen befasst.
1972 wurde B. Präsident der British Society of Hypnotherapists.

Lit.: Bloxham, D. Arnall: Who was Ann Ockenden? etc. [With a portrait.]. London: Neville Spearman, 1958; Cranston, S[ylvia]: Wiedergeburt: ein neuer Horizont in Wissenschaft, Religion und Gesellschaft. München: F. Hirthammer Verlag, 1989.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2