Blatty, William Peter

Blatty, William Peter (*1928), amerikanischer Schriftsteller und Autor des 1971 erschienenen Romans The Exorzist (Der Exorzist), inspiriert vom Besessenheitsfall eines vierzehnjährigen Jungen (im Roman ein Mädchen), der sich 1949 im US-Bundesstaat Maryland infolge automatischen Buchstabierens mit einem > Oui-ja-Board zugetragen haben soll. Das Buch und insbesondere dessen Verfilmung 1973 lösten vor allem in den USA, weniger in Europa, eine existentielle Betroffenheit aus, die sogar zu Selbstmorden und psychischen Störungen führte. Dies bewies einmal mehr die Brüchigkeit der rationalistischen Schutzwälle vor dem Irrationalen und Unheimlichen in der modernen Gesellschaft. > Exorzismus.

W.: Blatty, William Peter: Exorzist. Aus dem Amerikan. von Joachim Honnef. Augsburg: Weltbild, 2004.
Lit.: Rosin, Ulrich / Karl-Heinrich Wessels: Der Exorzist I. In: Zeitschrift für Parapsychologie und Grenzgebiete der Psychologie 16 (1974), 192–213.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2