Black Metal

Black Metal (dt. „Schwarzmetall“), Rock-Musik, die sich dem „Satanspop“ verschrieben hat. Der Name geht zurück auf eine Platte der englischen Band Venom von 1982. B. M. entwickelte sich aus dem > Heavy Metal über den NWoBHM (New Wave of British Heavy Metal; Motorhead) mit einer Prise Punk zu Beginn der 1980er Jahre. Die ursprünglich „satanischen Inhalte“ wurden Mitte bis Ende der 1980er Jahre von Endzeitthemen überlagert und mündeten dann in den „Trash Metal“, gekennzeichnet durch Destruktion, Blasphemie, Perversion, Gewaltphantasien und Zerstörungswut. Es folgten Tod und Nekrophilie mit all ihren perversen Spielarten, doch wiederum im > Satanismus thematisiert.

Lit.: Christiansen, Ingolf: Satanismus: Faszination des Bösen. Orig.ausg. Gütersloh: Quell, 2000; Langebach, Martin: Die Black-Metal-Szene. Eine qualitative Studie. Saarbrücken: VDM Verlag Dr. Müller, 2007.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2