Bistort

Bistort (lat. polygonum bistorta, engl. dragonwort), Drachenwurz, Schlangenwurz, Wiesenknöterich, gehört zur Familie der Knöterichgewächse (Poligonaceae). Der B. ist eine ausdauernde, bis 1 m hohe Staude, deren Stängel und speerförmige Blätter als Gemüse zubereitet werden.
In der Volksheilkunde wird der B. als Wurzelaufguss äußerlich auf kleine Wunden aufgebracht und diente früher auch als Tinktur gegen innere Blutungen.
Paranormologisch steht der B. in Beziehung zum Planeten Saturn und dem Element Erde, ist der walisischen Göttin > Cerridwen und der nordgermanischen Fruchtbarkeitsgöttin > Freya geweiht und gilt nicht zuletzt als Talisman für Geldsegen sowie inneren Reichtum.

Lit.: Magister Botanicus: Magisches Kreutherkompendium; ein erweytertes wahrhaft ergötzliches Werk ueber die magischen Verrichthungen mit Kreuthern und den zauberischen Kräfften der Pflanzen sowie dehren medicinalischer Beteuthungen. 2., überarb. u. erg. Aufl. Speyer: Die Sanduhr – Fachverlag für altes Wissen, 1995.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2