Big Bang

Big Bang, kosmologisches Weltmodell, nach dem alle Materie vor etwa 10–20 Milliarden Jahren auf engstem Raum, auf ein Uratom, zusammengepresst war und durch einen > Urknall zu expandieren begann (Evolutionstheorie). Über den Zustand des Universums vor dem Urknall kann nach diesem Weltmodell nichts ausgesagt werden. Das Modell ist zu einem Glaubenssatz geworden, der jedoch zunehmend in Frage gestellt wird und in den Bereich der magischen Welterklärung rückt. Physiker wie Burkhard Heim lehnen den Urknall ab, weil eine Welt ohne ordnende Strukturen nicht entstehen und bestehen kann.

Lit.: Heim, Burkhard: Einheitliche Beschreibung der Welt, Bd. 1–3. Innsbruck: Resch, 1996, 1998, 2007; Blome, Hans-Joachim: Der Urknall: Anfang und Zukunft des Universums. Orig.-Ausg. München: Beck, 2004.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2