Bhagwan Shri Rajneesh

Bhagwan Shri Rajneesh (1931 –1990), ab 1988 „Osho“ (jap. O, Liebe; Sho, allumfassendes Bewusstsein), eigentlicher Name Rajneesh Chandra  Mohan, indischer Guru und Sektenführer. B. begann als Philosophiedozent und indischer Kulturkritiker. Seit 1970 scharte er Jünger um sich, zunächst in Bombay, ab 1974 in Poona, wo er einen > Aschram gründete (bis zu 100.000 Besucher im Jahr) und sich fortan Bhagwan („der Erhabene“) Shri Rajneesh rufen ließ. Bis 1981 lehrte er dort eine besondere Meditationstechnik (Dynamische Meditation), indem er östliche Religiosität mit humanistischer Psychologie verband. Dabei forderte er seine Anhänger, die sannyasins, auf, beengende Moralgesetze zu vergessen. Die Beantwortung der Fragen seiner Anhänger, die tagsüber rote und abends weiße Roben trugen, umfasst über 40 Tagebücher. 1981 wurde das Zentrum aus steuerlichen Gründen nach Oregon (USA) verlegt, um dort das utopische Projekt der spirituellen Kommune „Rajneeshpuram“ zu errichten. 1983 schuf B. die „Religion des Rajneeshismus“, die er 1985 wieder auflöste, nachdem sie unter der Leitung von Ma Anand Sheela, die mit mehreren Millionen Dollar aus dem Besitz der Gemeinde abreiste, katastrophal gescheitert war. Zudem führten interne Querelen, die auch Straftaten seiner Mitarbeiter ans Licht brachten, dazu, dass B. die USA 1985 verlassen musste und sich erst 1987 wieder in Poona niederlassen konnte.
B. war ein faszinierender Guru der spirituell-therapeutischen Alternativszene im Sinne der individualistischen Ideale von Selbstverwirklichung, Bewusstheit, Transformation und Erleuchtung. In gut 600 Büchern deutete er die mystischen Pfade aller Religionen um, stets bemüht, Genuss und Erleuchtung (Zorba und Buddha) miteinander zu vereinen. In der Rolle Buddhas und Jesu („Folge mir nach!“) forderte er die totale Selbstauslieferung mit der Erfahrung des „kosmischen Sex“, verhöhnte aber die asketischen Ideale der organisierten Religionen. In Poona entwickelte er dann die Mystic Rose Meditation, die körperliche Anstrengung mit Ruhe und Stille verbindet.

Lit.: Karow, Yvonne: Bhagwan-Bewegung und Vereinigungskirche. Religions- und Selbstverständnis der Sannyasins und der Munies. Stuttgart [u. a.]: Kohlhammer, 1990; Rajneesh <Bhagwan>: Jesus: Mensch und Meister. Köln: Innenwelt-Verl., 2004; Rajneesh <Bhagwan>: Von wegen Erleuchtung! Überraschendes für Suchende, Heilige & Narren. Köln: Innenwelt-Verl., 2005.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2