Bewusstseinslage

Bewusstseinslage. Der durch die Bewusstseinsgegebenheiten in einem bestimmten Moment bedingte Erlebnisstand (Grad der Wachheit, Art der Erwartung oder Enttäuschung, prinzipielle Einstellung u. dgl.). Die Kenntnis der Struktur, Motivation und Äußerungsform der individuellen B. ist für die Klärung persongebundener Paraphänomene von entscheidender Bedeutung, zumal deren Auftreten  von speziellen Bewusstseinszuständen und deren Gestimmtheit abhängt, sowohl als Auslösungsfaktor wie auch als Vortäuschungsmotivation.

Lit.: Zahlner, Ferdinand: Kleines Lexikon der Paranormologie. Andreas Resch [Hrsg.]. Abensberg: Josef Kral, 1972.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2