Beshara

Beshara, vom > Sufismus inspirierte Bewegung, die ca. 1970 von einem Türken, dessen Name unbekannt ist, in London ins Leben gerufen wurde. Die Wurzeln ihrer Lehre liegen in den Schriften der Mystiker Ibn al > Arabi (1165–1240) und > Gal ad-Din Rumi (1207–1273). B. versteht sich als die „wahre esoterische Sufi-Tradition“, die durch die Praxis der Erinnerung, der Meditation und des Studiums versucht, die Menschen zu einem beständigen Bewusstsein der Realität und Gottes zu bringen.

Lit.: Bennett, John G.: Der grüne Drache: das Herz der Sufi-Lehre; Gespräche mit J. G. Bennett in Beshara. Südergellersen: Martin, 1993.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2