Besetzung

Besetzung, nach der Psychoanalyse die Bindung psychischer Energie an bestimmte Gegenstände, Pflanzen, Tiere, Menschen oder Vorstellungen. In der Paranormologie bezeichnet B. die magische Aufladung von Gegenständen, Pflanzen, Tieren, Menschen im positiven wie im negativen Sinn. So kann man von destruktiver B. von Spiegeln oder Bildern in todesbezogenen Wahrträumen sprechen, aber auch von konstruktiver B. von Werkzeugen, Wohnräumen, Bildern  und Vorstellungen zur Hebung von Initiative, Lebensfreude und Behaglichkeit.

Lit.: Müller, Lutz: Magie: tiefenpsychologischer Zugang zu den Geheimwissenschaften. Stuttgart: Kreuz Verl., 1989.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2