Berman, Morris

Berman, Morris (*1944 Rochester, New York), Prof. für Geschichte in Victoria, Kanada, wurde durch sein Buch The Reenchantment of the World (1981; dt.: Wiederverzauberung der Welt – Am Ende des Newtonschen Zeitalters, 1985) bekannt, das einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der geistigen Grundlagen der > New Age Bewegung leistete. Seit dem 16. Jh. herrschte nach B. zwischen dem Menschen und der Natur eine völlige Trennung, was nicht nur zum Materialismus, sondern auch zum Verlust des Verantwortungsgefühls der Erde gegenüber führte. Der Mensch bedürfe einer Vergeistigung, betont er in den Büchern Coming to Our Senses; Body and Spirit in the Hidden History of the West (1989); Wandering God: A Study in Nomadic Spirituality (2000).

W.: Wiederverzauberung der Welt: am Ende d. Newton'schen Zeitalters. Ithaca; London: Cornell University Press, 1983; Bildung und Zukunft: ist d. Universum uns freundl. gesonnen? / Hrsg. von Heinrich Dauber in Zusammenarbeit mit Klaus Heipcke u. Rudolf Messner. Weinheim: Deutscher Studien-Verlag, 1989; Treffpunkt Zukunft: die Ganzheit des Lebens erfassen; Aspekte aus Naturwissenschaft, Philosophie, Medizin und Psychologie / Pier Luigi Luisi (Hg.). Stuttgart: Aktuell, 1991; Finstere Zeiten für Amerika: Ende einer imperialistischen Ära. Frankfurt a. M.; Zürich; Wien: Büchergilde Gutenberg, 2005.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2