Bergfee

Bergfee, besondere Spezies der > Berggeister, die bei den Franzosen (Sébillot I, 124) und den Magyaren beliebt ist. In Deutschland gibt es sie nicht. Hingegen erzählt in Kärnten eine Sage fremden Ursprungs von einer musikalischen B., die den Bauern das Singen beibringt und dann wieder untertaucht.

Lit.: Sébillot, Paul: Le Folk-Lore de France. Tome 1-4. Paris: Guilmoto, 1904–1907; Der Zwerg in der deutschen Heldendichtung des Mittelalters. Breslau: Marcus, 1911; Graber, Georg: Sagen aus Kärnten. Gesamtausg. Klagenfurt: Kärntner Druck- und Verl.-Anst., 1912.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2