Bereschit

Bereschit (hebr., „im Anfang“), die ersten beiden Worte der hebräischen Bibel (Gen 1, 1), die auch einen der beiden Teile der > Kabbala bezeichnen. Der B. genannte Teil bezieht sich auf die Schöpfung und ihre geheimnisvollen Gesetze und wird im > Buch Jezirah dargelegt. Der andere, der metaphysische, bezieht sich auf das Wesen der Gottheit und die Arten seiner Offenbarung und wird von den Kabbalisten > Mercava (himmlischer Wagen) genannt; er ist im Buch > Sohar niedergelegt.

Lit.: Sefer jezirah / übers. u. kommentiert von Guillaume Postel. Neudr. der Ausg. Paris 1552 / hrsg., eingeleitet und erl. von Wolf Peter Klein. Stuttgart- Bad Cannstatt: Frommann-Holzboog, 1994.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2