Benzai-ten

Benzai-ten, 1. japanische Göttin des Wassers, der Musik und der Beredsamkeit – Göttin all dessen, was fließt. B. entspricht der indischen Göttin > Saraswati. Saraswati war auch der Name eines Flusses im alten Indien, weshalb man einen Zusammenhang zwischen Göttin und Fluss vermutet. B. kam zwischen dem 6. und 8. Jh. vor allem über die chinesischen Übersetzungen des „Sutras vom Goldenen Licht“ nach Japan. Dort wurde sie zur Schutzgöttin des Landes und des Volkes. Sie ist auch die einzige weibliche Gottheit unter den sieben Glücksgöttern und wird die Biwa (viersaitige Laute) spielend dargestellt, manchmal mit zwei, manchmal mit sechs Armen. Sie gilt als Schwester des Herrschers der Unterwelt, > Emma-ō.
2. Der indischen > Lakshmi entsprechende japanische Göttin, die trotz Namensgleichheit mit Benzai-ten (1.) nicht identisch ist. Auch wird sie mit anderen Schriftzeichen wiedergegeben. Sie gilt als Beschützerin der Armen.

Lit.: Fritsch, Ingrid: Japans blinde Sänger im Schutz der Gottheit Myoon Benzaiten. München: Iudicium Verlag, 1996.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2