Benz, Ernst

Benz, Ernst (*17.11.1907 Friedrichshafen; † 29.12.1978 Meersburg), evangelischer Theologe und Kirchenhistoriker. B. besuchte als Sohn eines Reichsbahn-Ingenieurs die humanistischen Gymnasien in Friedrichshafen, Ravensburg und Stuttgart und studierte anschließend in Tübingen, Rom und Berlin klassische Philologie, Archäologie und Theologie mit dem Doktorat in Philosophie und Theologie. Auf Anregung von Ernesto Buonaiuti beschäftigte er sich mit Joachim von Fiore und mit den Fransziskanerspiritualen. In Berlin studierte er bei Erich Seeberg, als dessen Schüler er sich verstand und vom dem er sich zu zahlreichen Abhandlungen zur Geschichte der Mystik animieren ließ. 1932 habilitierte sich B. in Halle für das Fach Kirchen- und Dogmengeschichte und ging 1934/35 als Dozent an die Lutherakademie Dorpat. 1935 berief ihn die Universität Marburg zum außerordentlichen und schließlich 1937 zum ordentlichen Professor, wo er bis 1973 lehrte.
Das umfangreiche Werk von B. umfasst ein ungewöhnlich breites Spektrum, das weit über die traditionelle Kirchengeschichtsschreibung hinausgeht. So beschäftigte er sich intensiv mit der Mystik, mit asiatischen Religionen und schon früh mit russischer Sprache und Literatur und veröffentlichte 1957 das wichtige Werk Geist und Leben der Ostkirche. Über viele Jahre wirkte B. als Mitherausgeber der Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte. Seine vielseitigen Forschungen wurden durch die Verleihung mehrerer Ehrendoktorate gewürdigt.
B. gehört mit Gebhard > Frei und Adolf > Köberle zu jenen großen und seltenen Theologen, die das theologische Gespräch auch auf Fragen der > Paranormologie ausdehnten. Dies war für B. vor allem deshalb möglich, weil für ihn Theologie nicht Arbeit an einem System, sondern Reflexion über den Sinn des Lebens war. Seine zahlreichen Veröffentlichungen und seine vielseitige Vortragstätigkeit, besonders auch in Amerika, verhalfen ihm zu weltweitem Ruf.
Am 16. September 1978 hielt B. auf dem VII. Internationalen IMAGO MUNDI-Kongress in Innsbruck mit dem Thema „Fortleben nach dem Tode“ noch einen vielbeachteten Vortrag über „Die Idee der Reinkarnation in der europäischen Geistesgeschichte.“ Dieser Vortrag, den er noch kurz vor seinem unerwarteten Tod für den Druck fertigstellte, erschien 1979 im 7. Band der Schriftenreihe Imago Mundi im Resch Verlag Innsbruck. Der Titel der Gedenkschrift für B. aus dem Jahre 1981, Religionen, Geschichte, Oekumene, umfasst die Arbeitsbereiche und Interessen des Marburger Kirchenhistorikers in markanter Weise.
Die hier angeführte Auswahl seiner Werke soll die Weite seines paranormologischen Interesses veranschaulichen.

W.: Außerirdische Welten: von Kopernikus zu den Ufos. Freiburg i. Br.: Aurum, 21990; Symbole der Unio Mystica in der Barock-Mystik. Köln: Wienand Verlag, o. J.; Emanuel Swedenborg: Naturforscher und Seher.    München: Hermann Rinn, 1948; Die christliche Kabbala: ein Stiefkind der Theologie. Zürich: Rhein-Verlag, 1958; Emanuel Swedenborg: Naturforscher und Seher. 2., verb. Aufl. Zürich: Swedenborg Verlag, 1969; Die Vision: Erfahrungsformen und Bilderwelt. Stuttgart: Ernst Klett, 1969; Der Heilige Geist in Amerika. Düsseldorf; Köln: Eugen Diederichs, 1970; Christlicher Glaube und Parapsychologie. Sonderdruck. Stuttgart; Berlin: Kreuz Verlag, 1973; Die Farbe im Erlebnisbereich der christlichen Vision. Leiden: E. J. Brill, 1974; Swedenborgs Lehre von der Pluralität der Welten. Sonderdruck. Zürich: Swedenborg Verlag, 1975; Meditation, Musik, Tanz: über den „Handpsalter“, eine spätmittelalterliche Meditationsform aus dem Rosetum des Mauburnus. Mainz; Wiesbaden: Akademie d. Wissenschaften u. d. Literatur; Franz Steiner, 1976. Franz Anton Mesmer und die philosophischen Grundlagen des animalischen Magnetismus. Mainz; Wiesbaden: Akademie d. Wiss. u. d. Literatur; Steiner [in Komm.], 1977; Kosmische Bruderschaft: die Pluralität der Welten; zur Ideengeschichte des Ufo-Glaubens. Freiburg i. Br.: Aurum, 1978; Leopold Ziegler: Denker des erinnernden Urwissens, Deuter des Weltsinnes; Weg-Weiser in die Zukunft. Freiburg i. Br.: Aurum, 1981; Parapsychologie und Religion: Erfahrungen mit übersinnlichen Kräften / M. e. Vorw. v. Hans Bender. Orig.ausg. Freiburg i. Br.; Basel; Wien: Herder, 1983.
Lit.: Bibliographie Ernst Benz 1928–1973 zusammengestellt von Erich Geldbach und Norbert Fehringer, o. J.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2