Bennu

Bennu, Manifestation von > Osiris in der Gestalt eines Vogels, der das ewige Leben und die Auferstehung symbolisiert. Ursprünglich war dieser Vogel ein phönixähnlicher Reiher, der sich bei Sonnenuntergang jeden Tag selbst in seinem eigenen Schutzbau in Heliopolis in Unterägypten zu Tode verbrannte und am nächsten Morgen wieder lebendig aus seiner eigenen Asche stieg. Er war in den Sonnenkult des > Re integriert und wurde in Heliopolis verehrt, wo es hieß, der B.-Vogel fliege von der Feuerinsel in die Unterwelt und verkünde dort die Wiederkehr der Sonne.

W.: Drury, Nevill: Lexikon esoterischen Wissens. Dt. Erstausg. München: Droemer Knaur, 1988.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2