Bendit, Laurence John

Bendit, Laurence John (14.05.1898 Marseille / Frankreich; † 1974), Psychiater und Autor. B. studierte an der Universität Cambridge, England, und war der Erste, dem eine britische Universität die Doktorwürde der Medizin für eine Arbeit über die Parapsychologie verlieh. Von 1923 an arbeitete er als Psychiater in Privatpraxis. 1939 heiratete B. Phoebe Daphne Payne, Mitautorin einiger seiner Bücher. Aufgrund seines Interesses für außergewöhnliche psychische Phänomene war er von 1937–1946 Mitglied der > Society for Psychical Research, trat der > Theosophischen Gesellschaft bei und war von 1958–61 deren Generalsekretär. B. schrieb zahlreiche Artikel in theosophischen Zeitschriften und mehrere Bücher. Er befasste sich vor allem mit der Frage der psychischen Fähigkeiten in Bezug auf psychische Probleme.

W.: The Psychic Sense. With a foreword by L. A. G. Strong. London: Faber & Faber, 1942 (zus. m. Phoebe D. Payne); Paranormal Cognition: Its Place in Human Psychology. London: Faber and Faber Ltd., 1944; This World and That: An Analytical Study of Psychic Communication. London: Faber and Faber, 1948; Man Incarnate. A Study of the Vital Etheric Field. London: Theosophical Publishing House, 1956 (zus. m. Phoebe D. Payne).

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2