Bellona

Bellona, 1. Kappadokische (kleinasiatische) Göttin, die in das Gefolge der Muttergöttin > Kybele aufgenommen wurde.
2. Ältere Form: Duellona, römische Kriegsgöttin, häufig mit der griechischen Göttin > Enyo gleichgesetzt, später auch mit der kappadokischen > Ma. B. ist genau genommen eine Personifikation des Krieges, leitet sich ihr Name doch vom lateinischen bellum (Krieg) ab. Sie galt gelegentlich als Schwester oder Gattin des > Mars oder des > Quirinus. Ihr Tempel in Rom lag auf dem Marsfeld in der Nähe des Marsaltares. Vor dem Gebäude stand die columna bellica (Kriegssäule), von der aus die > Fetiales durch symbolischen Speerwurf  den Krieg erklärten. Der Tempel der Göttin wurde oft dazu benutzt, fremde Gesandte willkommen zu heißen.

Lit.: Lurker, Manfred: Lexikon der Götter und Dämonen: Namen, Funktionen, Symbole / Attribute. 2., erw. Aufl. Stuttgart: Kröner, 1989; Holzapfel, Otto: Lexikon der abendländischen Mythologie. Sonderausg. Freiburg [u. a.]: Herder, 2002.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2