Bein

Bein, paarige Gliedmaßen bei Mensch und Tier zur Fortbewegung. In der ägyptischen Mythologie galt das linke Bein als Reliquie des zerstückelten Osirisleibes, aus dem der Nil entströmte und das Land fruchtbar machte. Das linke Bein wurde auch mit dem linken Auge des Himmelsgottes > Horus, also dem Mond, gleichgesetzt. Es ist Symbol der Mondsichel und damit des beschädigten linken > Horusauges, dessen verlöschender Glanz wieder erhellt werden muss. Als Schützer, Retter und Herr des Mondauges galt > Thot, der nach alter Überlieferung selbst „aus dem Bein hervorkam“.

Lit.: Lurker, Manfred: Lexikon der Götter und Symbole des alten Ägypten. Neuausg. Frankfurt a. M.: S. Fischer, 2005.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2