Bayemon

Bayemon, nach dem Papst > Honorius III. zugeschriebenen > Grimoire ein mächtiger > Dämon, der über die westlichen Regionen der Hölle herrscht. An ihn wird folgende Anrufung gerichtet: „O König Bayemon, du Mächtigster, der du über den Westteil regierst, ich schreie nach dir und rufe deinen Namen im Namen der Göttlichkeit an. Ich befehle dir im Namen des Allerhöchsten, dich vor diesem Kreis zu zeigen, dir und den anderen Geistern, die deine Untergebenen sind, im Namen von Passiel und Rosus, damit du alles erfüllst, was ich von dir verlange. Wenn du nicht kommst, will ich dich mit dem Schwerte des himmlischen Feuers quälen. Ich will deine Qualen vermehren und dich verbrennen. Gehorche, O König Bayemon.“
Von katholischen Autoren wird dieses Grimoire, das besonders bei den Magiern des 17. Jhs. populär war, allerdings als Fälschung bezeichnet.

Lit.: Grimoire du Pape Honorius Avec un recueil des plus rares secrets. Rome, 1670.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2