Bat Kol

Bat Kol oder Qol (hebr., „Tochter einer Stimme“), die göttliche Stimme, die Gottes Willen offenbart. Nach den Rabbis wurde diese Stimme in biblischen Zeiten ständig gehört, insbesondere in heilsgeschichtlich entscheidenden Momenten, wie vor dem Tod des > Moses und beim Tadel des > Salomon, als dieser Moses nachahmte.
Nach dem Ende der Prophetie wurde B. zur unmittelbaren Mitteilung Gottes an den Menschen in > Auditionen und Träumen bzw. in bestimmten Lebenssituationen, wie z. B. beim Tod von Märtyrern.

Lit.: Valentin, Friderici: Bath Kôl Sive Disputatio Philologica De Filia Vocis. Lipsiae: Colerus, 1670.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2