Basajaun

Basajaun (bask., „Herr des Waldes“), > Waldgeist und > Schutzpatron der Herden bei den Basken. Er lebt im Wald oder in hochgelegenen Höhlen. Im Volksglauben ist er eine Art Kulturträger, von dem die Menschen den Getreidebau und das Schmiedehandwerk erlernten. Wo er sich aufhält, wagt kein Wolf sich an die Herde heran. Bei Unwetter warnt er die Hirten durch Schreien.

Lit.: Bouda, Karl: Land, Kultur, Sprache und Literatur der Basken. Erlangen: Dipax-Verl., 1949; Lurker, Manfred: Lexikon der Götter und Dämonen: Namen, Funktionen, Symbole / Attribute. 2., erw. Aufl. Stuttgart: Kröner, 1989.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2