Baron Samedi

Baron Samedi (fr.), Baron Samstag, ist im neoafrikanischen Voodoo-Kult auf Haiti der Name eines dunklen Totengottes oder Friedhofsherrschers neben dem homosexuellen Guédé Nibo und dem unheilbringenden Guédé Zoreille, deren Feste vom 30. Oktober bis 3. November gefeiert werden.
Obwohl es heißt, er bleibe unsichtbar, wird B. als schwarz gekleideter Mann mit Zylinder und langem Bart dargestellt. Auf dem Friedhof ist ihm ein mit Kerzen und violetten Blumen geschmücktes Kreuz geweiht. Seine Anwesenheit tut er nur durch bestimmte Zeichen kund. Erweckt wird er durch das Getöse aufeinandergeschlagener Steine, denn als Beherrscher der Friedhöfe dürfen Gräber nur mit seiner Zustimmung geöffnet werden, um die exhumierten Leichen zu schwarzmagischen Zwecken oder zur Herstellung von > Talismanen und > Amuletten zu verwenden.

Lit.: Biedermann, Hans: Dämonen, Geister, dunkle Götter. Lexikon der furchterregenden mythischen Gestalten. Graz; Stuttgart: Leopold Stocker, 1989.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2