Barfüßigkeit

Barfüßigkeit, bei vielen magischen und kultischen Handlungen geboten, dient dem unmittelbaren Kontakt mit der Erde und dem Kosmos, um sich in die Kräfte der Natur einzubringen und mit dem Kosmos in Wechselwirkung zu treten. Zudem steht B. für das Ablegen der künstlichen Vereinnahmung der Füße zu ihrer ursprünglichen Begegnung mit der Welt. Barfüßiggehen hat auch eine zirkulationsfördernde Wirkung > Fußzonenmassage.

Lit.: Resch, Andreas: Kosmopathie: der Mensch in den Wirkungsfeldern der Natur. Innsbruck: Resch, 21986.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2