Barbara von Cilli

Barbara von Cilli (1392–11.07.1451), Kaiserin und erste bekannt gewordene Alchimistin nach > Maria Prophetissa. B. war die zweite Gemahlin von Kaiser Siegmund, dem sie durch ihren Einfluss 1401 wieder zur verlorenen ungarischen Krone verhalf. Nach seinem Tod zog sie sich auf ihren Witwensitz zu Königsgräz zurück. Sie fühlte sich als Gelehrte und dazu noch etwas lebhaft und frei. Ihr Lieblingsstudium war die > Alchemie, für die sich damals sogar die Fürsten und Fürstinnen an deutschen Höfen interessierten. Dass sie den Anschein ihrer Kunst zum Trug missbrauchte, wurde ihr jedoch übel genommen.

Lit.: Schmieders Gesamtausgabe der Geschichte der Alchemie. Leipzig: Bohmeier, 2009.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2