Bannungsritual

Bannungsritual, Ritus der zeremoniellen Magie zum Fernhalten negativer oder unheilvoller Einflüsse. Ein solches Ritual kann in den verschiedensten Formen ausgeführt werden, als runisches B. oder als > Kleines Pentagrammritual, das in einem magischen Kreis ausgeübt wird und im Osten beginnt. Der Magier zeichnet mit einem Schwert Pentagramme in die Luft und ruft an den vier Ecken die Erzengel > Raphael, > Gabriel, > Michael und > Uriel an. Die Bannung schließt auch ein rituelles Gebet, das > kabbalistische Kreuz, mit ein.

Lit.: Aberglaube und Hexenwahn heute: aus der Unterwelt unserer Zivilisation. Freiburg i. Br.: Herder, 1960; Drury, Nevill: Lexikon esoterischen Wissens. Dt. Erstausg. München: Droemer Knaur, 1988; Arnold, Hans: Magische Kräfte in uns: was starker Wille und zweifellose Überzeugung ist, und welche wunderbaren Wirkungen man durch diese Kräfte erreichen kann. 4., verb. Aufl. von „Die Kraft der Überzeugung“. Leipzig: Verlag „Wahrheit“ Ferdinand Spohr, o. J.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2