Baker, Augustin David

Baker, Augustin David (*9.12.1575 Abergavenny / Wales; † 9.08.1641 London), Benediktiner. B. entstammte einer wohlhabenden Baptistenfamilie aus Abergavenny (Wales), konvertierte nach dem Studium in Jerusalem, Oxford und London 1603 zum Katholizismus und trat schließlich 1605 in Padua in den Benediktinerorden ein, wobei er den Namen David annahm. 1612 wurde er in Reims zum Priester geweiht und arbeitete dann als Kaplan in einer Adelsfamilie in Devon. Die strenge Verfolgung der Katholiken in England zwang ihn zur Rückkehr in das französische Exil, wo er von 1624–1631 als Spiritual der englischen Nonnen im neu gegründeten Benediktinerkonvent in Cambrai (Normandie) wirkte. Seine bekannteste Schülerin war Gertrude More (1603–1633), eine Großnichte von Thomas More (1478–1535), deren mystische Erlebnisse er in The Inner Life of Dame Gertrude More (um 1633) niederschrieb. Ab 1633 betreute er als Seelenführer die englischen Nonnen im benachbarten Kloster von Douai, wurde jedoch wegen seiner theologisch nicht immer fundierten Anweisungen zur Kontemplation abgesetzt und kehrte 1638 nach England zurück, wo er im Alter von 66 Jahren starb.
Sein umfangreiches Werk umfasst über 60 Abhandlungen, die nur zum Teil veröffentlicht sind und überwiegend mystopraktische Anweisungen und mystische Erlebnisberichte enthalten. B. beeinflusste auch mystische Strömungen im England des 17. und 19. Jh.s. Die wesentliche Voraussetzung der Gotteserfahrung sieht B. in der Beherrschung des eigenen Willens, um sich durch Askese, Gebet und Kontemplation dem eigentlichen Seelenführer, nämlich dem Heiligen Geist, zu öffnen. Die passive Kontemplation, die ekstatische Vereinigung mit Gott, sei nur durch Gnade möglich.

W.: Holy Wisdom: or, Directions for the Prayer of Contemplation. London: Burns, Oates & Washbourne, 1876; Die inneren Weisungen des Heiligen Geistes oder das geistliche Leben der Gertrud More. Freiburg: Herder, 1955; Heilige Weisheit. Ausgew. und übers. von Klaus Dahme. St. Ottilien: Eos-Verlag, 1995; The Life and Death of Dame Gertrude More. LinkInst. für Anglistik u. Amerikanistik, Univ. Salzburg, 2002; A Secure Stay in all Temptations. Inst. für Anglistik u. Amerikanistik, Univ. Salzburg, 2002.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2