Baiwe

Baiwe, die von den Lappländern verehrte Göttin der Sonne. Ihr Gatte ist der Mond. Nach dem Volksglauben ist sie die Mutter aller Tiere und die besondere Beschützerin der Rentiere und ihrer Jungen, denen sie im Winter die Lebenswärme erhält, damit sie wachsen und gedeihen. Man brachte ihr weibliche Rentier-Kälber als Opfer dar und verteilte die Knochen der geopferten Tiere als ihr Sinnbild im Kreis auf dem Tisch. Mit einer gebogenen Weidenrinde wurden von jedem Glied Fleischstücke aufgehängt.

Lit.: Vulpius, Christian August: Handwörterbuch der Mythologie der deutschen, verwandten, benachbarten und nordischen Völker. Wiesbaden: Fourier, 1987.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2