Baduhenna

Baduhenna, germanische Göttin. Nach Tacitus (Ann. IV, 73) wurden beim Aufstand der Friesen 28 n. Chr. in der Nähe eines ihr geweihten Haines 900 römische Soldaten niedergemetzelt. Der Name B. soll sich von „badwa“ (Kampf, Schlacht) und "henna" bzw. „henae“ ableiten – eine Wendung, die häufig in Matronennamen vorkommt. Aufgrund dieser Etymologie war B. nach Rudolf Simek wahrscheinlich eine Kriegsgöttin. Der heilige Hain soll sich nördlich der Stadt Velsen in der heutigen niederländischen Provinz Noord-Holland befunden haben.

Lit.: Tacitus, Cornelius: Annalen. Düsseldorf: Artemis und Winkler, 2005; Simek, Rudolf: Lexikon der germanischen Mythologie. Stuttgart: Kröner, 2006.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2