Ba neb Dedet

Ba neb Dedet („Widder/Bock von Dedet“), Bezeichnung des in Dedet (griech.: Mendes) verehrten widdergestaltigen Gottes. Dedet (Djedet) war die Hauptstadt des 16. Gaus von Unterägypten und Hauptstadt des alten Ägypten während der 29. Dynastie. Die Stadt lag am mendesischen Nilarm, der nun verschlammt ist und eine der größten Ausgrabungsstätten im Nildelta darstellt, etwa 35 km östlich von Masura.
Der hier verehrte Bock als Herr von Dedet und großer Gott schloss die schöpferische Urkraft in vier Formen oder „Ba-Seelen“ der ersten vier Herrscher über die Welt in sich, nämlich, den > Ba des > Re, > Schu, > Geb und > Osiris. Ihm verdankten Herden und Felder ihre Fruchtbarkeit und Frauen erhofften sich von ihm Kindersegen. In der Spätzeit nahm der Gott die Gestalt eines Ziegenbockes an, weshalb er von den Griechen mit > Pan verglichen werden konnte.

Lit.: Die ägyptische Götterwelt / eingel. und übertr. von Günther Roeder. Zürich [u. a.]: Artemis-Verl., 1959; Ions, Veronica: Die Götter und Mythen Ägyptens. Klagenfurt: Kaiser, 1988; Herodotus: Historien: Griechisch / Deutsch. Hg. Kai Brodersen. Stuttgart: Reclam, 2004.

 

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 2