Aziluth

Aziluth oder Auila, auch Atziluth (hebr., Vornehmheit), nach der > Kabbala neben > Beriah, > Jezirah und > Asijjah eine der vier Welten, nämlich „die höchste Welt der geistigen Transzendenz“, die Urheimat, in die der Mensch wieder zurückkehren kann. Sie enthält die 10 > Sephiroth bzw. die ersten Ausstrahlungen des > Ensoph, des höchsten, nur denkbaren reinen Seins, des Absoluten.
Nach Eliphas Lévi ist A. das Haupt des mächtigen Engels mit dem Sonnengesicht in der Offenbarung des Johannes: „Und ich sah: Ein anderer gewaltiger Engel kam aus dem Himmel herab; er war von einer Wolke umhüllt, und der Regenbogen stand über seinem Haupt. Sein Gesicht war wie die Sonne, und seine Beine waren wie Feuersäulen (Offb 10, 1).

Lit.: Waltharius: Rückkehr nach Aziluth: das Meditationsbuch des mystischen Menschen. Berlin-Lichterfelde: Privatdruck, 1959; Papus: Die Kabbala. In der Übers. von Julius Nestler. Mit einem Vorw. von Gerold Necker. Überarb. und wiss. betreut von Michael Tilly. Wiesbaden: Marixverl., 2004.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1