Ayohshust

Ayohshust (pers.), Glutstrom. Wenn gegen Ende der 12000 Jahre währenden Weltperiode die Endzeit (> Frasho-kereti) anbricht, wird sich A., ein Strom glühenden Metalls, über die Welt ergießen und dabei die bösen Menschen verbrennen, die guten hingegen verschonen.
In diesen Glutstrom wird > Ahura Mazda den > Ahriman und > Sraosha den > Azi Dahaka stürzen und mit ihnen das Böse ausrotten.

Lit.: Die Enzyklopädie der östlichen Mythologie: Legenden des Ostens: Mythen und Sagen der Helden, Götter und Krieger aus dem alten Ägypten, Arabien, Persien, Indien, Tibet, China und Japan / Rachel Storm. Genehm. Lizenzausg. Reichelsheim: Ed. XXL, 2000.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1