Axis mundi

Axis mundi (gr./lat., Weltachse), zentraler Punkt der Erde oder des Kosmos. In der Mythologie und im > Schamanismus hat die Weltachse oft die Gestalt des Weltenbaumes, der die verschiedenen Welten umfasst und dem Schamanen die Möglichkeit gibt, von einer Ebene zur anderen zu gelangen. Diese Idee findet sich auch im > Qutb (Achse) der Sufis mit der Vorstellung von einer zentralen Achse, um die sich die Interessen der Welt drehen, und in der Bezeichnung > Bodhimanda für den Platz von Buddhas Erleuchtung unter dem Bo-Baum.

Lit.: Bowker, John (Hg.): Das Oxford-Lexikon der Weltreligionen. Darmstadt: Wiss. Buchges., 1999.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1