Avidya

Avidya (skrt., „Nicht-Wissen“, Nicht-Erkenntnis; Pali: avijja), Unkenntnis der vier edlen Wahrheiten, der Drei Kostbarkeiten (Triratna) und des Gesetzes des > Karma. Es ist die Wurzel alles Unheilsamen in der Welt und wird definiert als das Nicht-Wissen um den leidhaften Charakter des Daseins. Dieses Unwissen verursacht die Bindung in den Kreislauf der Wiedergeburten, im Gegensatz zum Wissen (> vidya), das die Befreiung aus dem Kreislauf bedingt.

Lit.: Solomon, Esther Abraham: Avidya: A Problem of Truth and Reality. Ahmedabad: Gujarat University, 1969.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1