Aurva

Aurva (sanskr.), nach der Hindu-Mythologie Sohn des Cyavana und Enkel des Bhrgu. Seine Geburt war außergewöhnlich. Da die Söhne des Krtavirya, die traditionellen Feinde des Bhrgu-Klans, sogar Kinder im Mutterleib töteten, verlegte seine Mutter ihren Embryo in ihren Oberschenkel, aus dem nach 100 Jahren Aurva mit einem Blitzschlag hervortrat, der seine Feinde blendete. Aus Rache erzeugte er eine Flamme, welche die ganze Welt verschlingen konnte. Von den Vorfahren dazu überredet, diese Waffe in den Ozean zu werfen, wartet das Aurva-Feuer dort auf seine Befreiung, um das Universum zu zerstören.

Lit.: Das Oxford-Lexikon der Weltreligionen / John Bowker [Hrsg.]. Darmstadt: Wiss. Buchges., 1999.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1