Auge Gottes

Auge Gottes, ein in der Bibel und in der apokryphen wie patristischen Literatur geläufiger Begriff zur Bezeichnung der Allgegenwart und Allwissenheit Gottes. Als selbständiges Bildmotiv tritt es erst zu Beginn des 15. Jhs. auf und ist dabei oft von einem Strahlenkranz umgeben. Ab dem 17. Jh. kann auch ein Dreieck als Symbol der Dreifaltigkeit hinzutreten.

Lit.: Schleusener-Eichholz, Gudrun: Das Auge im Mittelalter. München: Fink, 1985.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1