> Astrologische Meditation - Lexikon der Paranormologie - IGW-Resch
LEXIKON DER PARANORMOLOGIE                                                  Index   A - Z
Band 1

Astrologische Meditation

Astrologische Meditation. Das Horoskop als magisches Hieroglyphengebilde kann erst durch die entsprechende meditative Betrachtung zum Leben gebracht werden. Jedes Element muss erst einzeln und dann synthetisch durchlebt werden, um in ein übergreifendes Verständnis der Persönlichkeit und der Lebenserwartungen des betreffenden Individuums einzumünden. Dabei ist zu bedenken, dass alles, was die heutige Astrologie über den Charakter der einzelnen Planeten, Fixsterne, kosmischen Nebel, die Aspekte, Dekanate und die übrigen Elemente weiß, der Meditationserfahrung der frühen Adepten zu verdanken ist. Es geht hierbei um das intuitive Erfassen des Wesentlichen, womit notgedrungen auch die Unschärfe solcher Meditationen angesprochen ist.

Lit.: Azepes, Maria: Die geheimen Lehren des Abendlandes: die Grundlagen; die Praxis. München: Orbis, 2001.

 

 

Band 1


Das größte Lexikon für Grenzgebiete der Wissenschaft

Resch, Andreas: Lexikon der Paranormologie Band 1: A – Azurit-Malachit.
Innsbruck: Resch, 2007, XII, 580 S., ISBN 978-3-85382-081-0, Ln, EUR 38.30 [D], 39.90 [A]

Bestellung: info@igw-resch-verlag.at



��Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch (Redemptorist)                                 
Band 1