Astraea

Astraea (griech.), Tochter des > Zeus und der > Thémis, Göttin der Gerechtigkeit. Im Goldenen Zeitalter, als die Götter unter den Menschen weilten, lebte sie auf der Erde und mischte sich unter die Leute, die sie aufgrund ihrer zunehmenden Niedrigkeit jedoch immer mehr verachtete, sodass sie sich schließlich in den Himmel zurückzog, wo sie in das Sternbild Jungfrau verwandelt wurde.

Lit.: Green, Liz: Schicksal und Astrologie: die Familie im Spiegel des Horoskops. München: Hugendubel, 1990.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1