Arya-Marga

Arya-Marga (sanskr.; Pali: Ariya-Magga), der heilige Pfad (marga, Weg) zur vollständigen und endgültigen Vollendung im Buddhismus. Er besteht aus vier Stufen der „Heiligkeit“, die jeweils wieder in zwei Stufen unterteilt werden, je nachdem ob sich der Edle noch auf dem Weg befindet oder die Frucht (Phala) schon erreicht hat. Die vier Stufen sind: 1. Stufe des „In den Strom Eingetretenen“; 2. Stufe des „Einmalwiederkehrers“; 3. Stufe des „Niemehrwiederkehrers“ und 4. Stufe des „Heiligen“.

Lit.: Adelmann-Huttula, Willi: Ârya-Mârga der Pfad zur Seherschaft: Prakt. Einf. in d. Okkultismus d. Upanishaden. Pfullingen: J. Baum, 1921; Ehrhard, Franz-Karl: Das Lexikon des Buddhismus: Grundbegriffe und Lehrsysteme, Philosophie und meditative Praxis, Literatur und Kunst, Meister und Schulen, Geschichte, Entwicklung und Ausdrucksformen von ihren Anfängen bis heute. Bern u. a.: O. W. Barth, 1992.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1