Arm

Arm, Symbol der Kraft und der Macht, in ausgestreckter Form Symbol der richterlichen Gewalt. So haben indische Gottheiten als Ausdruck ihrer Allmacht oft mehr als zwei Arme. In der christlichen Liturgie bedeutet das Heben der Arme das Öffnen der Seele sowie das Bitten um Gnade. Der Arm, der aus dem Himmel in das Bild greift, ist seit der Malerei im Mittelalter Symbol Gottes.
Erhobene Arme beim Unterlegenen bedeuten Aufgabe, beim Überlegenen Sieg. Verschränkte Arme zeugen von Gelassenheit wie Überlegenheit. Die schützenden Arme vermitteln Geborgenheit und Sicherheit, während die gefesselten Arme für Freiheitsentzug und Selbstaufgabe stehen.

Lit.: Herder-Lexikon Symbole. Freiburg i. Br.: Herder, 72000.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1