Arch

Arch (engl., der Bogen). Die Form des von zwei Säulen getragenen Bogens, auch als Symbol des Himmels, bekam durch den Schlussstein(Key Stone), der die Spannung des Bogens erhält, eine besondere freimaurerische Bedeutung. Auf ihrer Symbolik entwickelte sich vor 1743 in Irland und England ein eigentümlicher Hochgrad, der Royal Arch-Degree, der bei der Vereinigung der beiden englischen Großlogen 1813 als weiterer Ausbau des Meistergrades übernommen wurde. Im schottischen Ritus wird der XVII. Grad mitunter auch als „Arch of Salomon“ bezeichnet und im amerikanischen Ritus heißt der VII. Grad „Arch of Zerubabel“.

Li.: Lennhoff, Eugen: Internationales Freimaurerlexikon / Posner, Oskar; Binder, Dieter A. Überarb. u. erw. Neuaufl. d. Ausg. v. 1932. München: Herbig, 2000.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1