Aragonit

Aragonit, 1788 nach dem Fundort am Rio Aragon in Spanien benannter Stein, dessen farbliche Erscheinung von farblos, grau, weiß über rosa, gelb, grün bis rotbraun und braun reicht. Der sehr harte und daher nur selten als Edelstein geschliffene Stein gehört zur Mineralklasse der Carbonate.
Der A. gilt als Heilstein und wirkt angeblich ausgleichend auf geistige Entwicklungen ein, die durch Überschnelligkeit und Druck die Balance verloren haben. Sprunghaftigkeit, mangelnde Konzentration und Nervosität soll er positiv beeinflussen. Auf der rein physischen Ebene wirkt er regulierend auf den Calcium-Haushalt und fördert besonders die Elastizität der Bandscheiben. Auch immunstärkende und verdauungsfördernde Wirkung wird dem A. nachgesagt.

Lit.: Gienger, Michael: Lexikon der Heilsteine: von Achat bis Zoisit. Saarbrücken: Neue Erde, 42000.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1