Aphacitis

Aphacitis (griech.), Beiname der > Venus von dem Ort Aphaea, zwischen Heliopolis und Byblus in Syrien, wo sie einen Tempel mit einem Orakel hatte. In der Nähe befand sich ein See mit einem versteckten Ableitungsgraben. Pilger, die das Orakel besuchten, warfen Geschenke hinein. Waren diese der Göttin angenehm, versanken sie im See. Mehrere wunderbare Erscheinungen verhalfen dem Tempel zu einem besonderen Ruf, bis ihn Kaiser Konstantin d. Gr. schleifen ließ.

Lit.: Vollmer, Wilhelm: Wörterbuch der Mythologie. Erftstadt: area verlag gmbh, 2004.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1