Apasmara

Apasmara (sanskr., „Unachtsamkeit“; „Epilepsie“), in der Hindu-Mythologie der dämonische Zwerg, der das personifizierte Nichtwissen und die Vergesslichkeit oder Unachtsamkeit (apasmara) symbolisiert. In der hinduistischen Ikonographie setzt der tanzende Gott > Shiva seinen Fuß auf A. und bricht ihm das Rückgrat der Vergesslichkeit.
Nach ayurvedischem Wissen im Sushruta-Samhita ist A. die Personifikation der Epilepsie.

Lit.: Lobo, Rocque: Ayurveda: besser leben im Rhythmus der Zeit. M. e. Geleitwort von C. F. von Weizsäcker. Zürich; Chur: M & T Verlag, 1987; Verma, Vinod: Ayurveda: der Weg des gesunden Lebens; Grundlagen, Methoden und Rezepte der altbewährten Heilkunst der Inder – für westliche Menschen nutzbar gemacht. München; Wien: O. W. Barth, 1992.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1