Antipathie

Antipathie (griech. anti, gegen; patheia, Leid(enschaft), Gemütsstimmung), gefühlsmäßige, spontane Abneigung gegenüber Personen, Sachen oder Einflüssen. Wahrscheinlicht bedingt durch Gestalt, Geruch und Stimme, insbesondere aber durch störende Bioresonanz und nicht bewältigte persönliche Erinnerungen in Denken und Fühlen, was theosophisch auch durch unbewusste Beziehungen in der Präexistenz erklärt wird. Antipathische Reaktionen sind auch beim Tier zu beobachten.

Lit.: Jäger, Otto: Antipathie und Sympathie: ihre Klärung u. Wandlung. Hamburg: Furche-Verl., 1961; Shepard, Leslie (Hg.): Encyclopedia of Occultism & Parapsychology. Detroit, Michigan: Gale Research Company; Book Tower, 21984. 1. Bd.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1