Antaios

Antaios (griech., „Begegner“), Riese aus der griechischen Mythologie, Sohn der Erdgöttin > Gaia und des Meeresgottes > Poseidon. Jeden, dem A. begegnete, forderte er zum Ringkampf auf und tötete ihn. Schließlich wurde er selbst von Herakles im Ringkampf getötet. Seine Kraft schöpfte A. immer wieder aus der mütterlichen Erde, so dass Herakles seine Tat nur gelingen konnte, als er A. in die Luft hob und somit dessen Kontakt zur Mutter Erde unterbrach. A. symbolisiert daher die Bedeutung der Erdverbundenheit bzw. andersherum die Gefahr der Entwurzelung für die Gesundheit eines Menschen.
W. Bonin vergleicht dieses Kraftschöpfen aus der Erde mit den Aussagen vieler > Medien, die für die Erzeugung psychokinetischer Effekte Fußboden-Kontakt, die tellurischen Kräfte, benötigen.

Lit.: Bonin, Werner F.: Lexikon der Parapsychologie und ihrer Grenzgebiete. Frankfurt a. M.: Fischer, 1981; Hunger, Herbert: Lexikon der griechischen und römischen Mythologie. Wien: Brüder Hollinek, 1988.

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1