Andromache

Andromache (griech.), in der griechischen Mythologie Tochter des Eetion, König von Thebe in der Troas, Gemahlin > Hektors und Mutter des Astyanax. Als Hektor im Troianischen Krieg fiel, wurde sie zur Sklavin des > Neoptolemos, während man ihren Sohn tötete, um die männliche Nachkommenschaft des troianischen Herrscherhauses auszurotten. Nach der Ermordung des Neoptolemos, dessen Gattin Hermione A. stets mit Eifersucht quälte, heiratete sie den > Helenos. Ihr Schicksal hat Euripides beschrieben.

Lit.: Euripides: Andromacha. Ed. Antonius Garzya. Leipzig: Teubner, BSB, 1978

 

   © Prof. Dr. Dr. P. Andreas Resch                          
Lexikon der Paranormologie, Bd. 1